PAPERCLAY

Paperclay ist ein Kompositwerkstoff der aus einem Gemisch von Ton, Wasser und Zellulosefasern entsteht.

Was is paperclay ?

Im Paperclay werden die Toneigenschafften durch Zellulosefasern verbessert. Die Fasern kommen aus einem Papierbrei her. Die Tonmasse besteht aus Irdenware, Steingut, Steinzeug oder Porzellan.

Weisse und rote Tonmasse
Ton

Der Ton findet man in der Natur in Form von Schichten die aus feinen Partikeln bestehen. Sie werden durch Erosion von den Felsen abgerissen und wandern in Raum und Zeit so das hat jeder Ton spezifische Eigenschaften und Farben hat.

Eine Tonmodelliermasse wird von den Verunreinigungen befreit und enthält genau die richtige Menge Wasser das sie verformbar ist.

Alle Arten von Tonen sind für Paperclay geeignet.

Zerrissene Zeitung 20 Mal vergrössert
Fasern

Das Papier entsteht hauptsächlich aus Zellulosefasern die von Pflanzen stammen. Die Länge dieser Fasern liegt zwischen 1 bis 3 mm mit einem Querschnitt von etwa 0,03 mm.

Für die Zubereitung des Paperclays, muss das Papier in einer grossen Menge Wasser einweicht sein. Je nach Art des Papiers erfordert dieser Vorgang mehr oder weniger Zeit und Energie.

Mit Draht abgeschnittenen Paperclay
Paperclay Eigenschafften

Eine Modelliermasse die Fasern enthält ist widerstandsfähig und kann dünn verarbeitet werden, drapiert wie Stoff oder für Lichtdurchlässigkeiten verwertet.

Beim Aufbauen können verschiedene Teile bei allen Feuchtigkeitsgraden montiert werden: nass auf nass - trocken auf nass - trocken auf trocken.

Elegante und hohe Formen sind zulässig dank allerlei von Stützen und Zugabe von Paperclay nach Befestigung.

Die Trockenbehandlung ist Problemlos weil Paperclay dann fest und kompakt ist.

Mosaik auf Paperclay
Kunst und Gestaltung

Paperclay benützt man zum Aufbauen, zum Ausfüllen und zum Abdecken. Sie können ihn so verwenden oder zusammen mit unterschiedlichen Materialien oder auf einem Gerüst.

Die Schwindung beim Trocknen befestigt die in der Masse oder an der Oberfläche zugegebene Elemente.

Mit Paperclay sind die Gestaltungen sowohl leicht, tragbar, demontierbar und wiederverwendbar.

Nach dem Trocknen wird Paperclay sehr kompakt und stabil so dass die Oberfläche mit Farbe, Lack oder Patina bedeckt werden kann.

Raku-Keramik
Keramik

Paperclay ermöglicht neben traditionellen Anwendungen sowohl massive, dünne und hoch aufgeschossene keramische Gestaltungen. Mit weniger technischen Zwängen wird das Aufbauen mehr spielerisch und kreativ.

Paperclay ist vollkommen auch für Einzel-Brand und Raku-Brand angepasst. Die Fasern brennen am Anfang des Brennprozesses aus und eine mikroporöse Struktur entsteht die die thermischen Schocks absorbiert.

    Der Ton findet man in der Natur in Form von Schichten die aus feinen Partikeln bestehen. Sie werden durch Erosion von den Felsen abgerissen und wandern in Raum und Zeit so das hat jeder Ton spezifische Eigenschaften und Farben hat.

    Eine Tonmodelliermasse wird von den Verunreinigungen befreit und enthält genau die richtige Menge Wasser das sie verformbar ist.

    Alle Arten von Tonen sind für Paperclay geeignet.

    Weisse und rote Tonmasse

    Das Papier entsteht hauptsächlich aus Zellulosefasern die von Pflanzen stammen. Die Länge dieser Fasern liegt zwischen 1 bis 3 mm mit einem Querschnitt von etwa 0,03 mm.

    Für die Zubereitung des Paperclays, muss das Papier in einer grossen Menge Wasser einweicht sein. Je nach Art des Papiers erfordert dieser Vorgang mehr oder weniger Zeit und Energie.

    Zerrissene Zeitung 20 Mal vergrössert

    Eine Modelliermasse die Fasern enthält ist widerstandsfähig und kann dünn verarbeitet sein, drapiert wie Stoff oder für Lichtdurchlässigkeiten verwertet.

    Beim Aufbauen können verschiedene Teile bei allen Feuchtigkeitsgraden montiert werden: nass auf nass - trocken auf nass - trocken auf trocken.

    Elegante und hohe Formen sind zulässig dank allerlei von Stützen und Zugabe von Paperclay nach Befestigung.

    Die Trockenbehandlung ist Problemlos weil Paperclay dann fest und kompakt ist.

    Mit Draht abgeschnittenen Paperclay

    Paperclay benützt man zum Aufbauen, zum Ausfüllen und zum Abdecken. Sie können ihn so verwenden oder zusammen mit unterschiedlichen Materialien oder auf einem Gerüst.

    Die Schwindung beim Trocknen befestigt die in der Masse oder an der Oberfläche zugegebene Elemente.

    Mit Paperclay sind die Gestaltungen sowohl leicht, tragbar, demontierbar und wiederverwendbar.

    Nach dem Trocknen ist Paperclay sehr kompakt und stabil so dass die Oberfläche mit Farbe, Lack oder Patina bedeckt werden kann.

    Mosaik auf Paperclay

    Paperclay ermöglicht neben traditionellen Anwendungen sowohl massive, dünne und hoch aufgeschossene keramische Gestaltungen. Mit weniger technischen Zwängen wird das Aufbauen mehr spielerisch und kreativ.

    Paperclay ist vollkommen auch für Einzel-Brand und Raku-Brand angepasst. Die Fasern brennen am Anfang des Brennprozesses aus und eine mikroporöse Struktur entsteht die die thermischen Schocks absorbiert.

    Raku-Keramik

Das Buch

ERHALTBAR AB AUGUST 2017

Das « Handbuch Paperclay - Techniken - Ideen - Projekte » von Liliane Tardio-Brise ist wertvoll um diesen Werkstoff zu verstehen und bestens zu benutzen.

Die Besonderheiten von Ton, Papier und Zellulosefasern werden analysiert sowie die spezifischen Eigenschafften ihrer Vermischung. Paperclay selbst vorzubereiten ermöglicht den Anteil der Fasern anzupassen, aber auch ausgetrocknete Tone und Altpapiere zu benutzen.

Das Buch ist dem Keramiker sowie dem Neuling förderlich und eröffnet neue Wege für Gestaltung in ganz anderen Bereichen. 163 Seiten zur Entdeckung von herkömmliche, neue und unerwartete Anwendungen, abgebildete Schritt zu Schritt Aufbauen, Werke von berühmten Künstler und eine vollständige Bibliographie.

Hanusch Verlag - ISBN-13: 978-3936489576

Buchdecke vom Handbuch Paperclay
Buchdecke vom Handbuch Paperclay

Bedarf

Gebrauchsfertigen Paperclay ist bei Töpferbedarfshops und on-line erhältlich.

Comment préparer la terre-papier ?

Herstellung von Paperclay

Die Vorbereitung von Paperclay benötigt mehrere Stufen:

1.

1 Kilo trockenen Ton mit 1 Liter Wasser zu einem homogenen Tonschlicker mischen.

2.

½ Rolle Toilettenpapier in einem Wasser gefüllten Eimer einweichen.

3.

Zu einem Aggregat freien Papierbrei quirlen.

4.

Den abgetropften Papierbrei zum Tonschlicker geben und gut vermischen.

5.

Auf eine Gipsfläche giessen um das überschüssiges Wasser zu entfernen.

6.

Die Modelliermasse durchkneten.

Kontakt

1500verbleibenden Zeichen.
Liliane Tardio-Brise - terrepapier.com - Alle Rechte vorbehalten - 2017